Rückenroller


Der Einsatz eines Rückenrollers macht aus jeder Massage eine besondere Massage, denn dieses einfache, und gleichzeitig intelligente Accessoire kann die positiven Wirkungen einer herkömmlichen Massage noch wesentlich bereichern und vertiefen, ganz unabhängig davon, welche Ausführung und Form der Rückenroller hat, der verwendet wird.


Massageroller unterstützen zudem die Arbeit der Person, die die Massage gibt, denn sie musssie dank des Massagerollers weniger Muskelkraft aufwenden.


Massageroller werden in Massagepraxen eingesetzt und sind ebenso gute für den Einsatz im privaten Bereich geeignet.


Im Gegensatz zu größeren, elektrisch betriebenen Massagegeräten wie Massagestühlen oder Massageliegen, sind Massageroller sehr einfach gebaute, kleine Instrumente und auch eine preiswerte Variante: je nach Ausführung kostet ein Massageroller zwischen 1.- und 50.- Euro.


Nichts geht über eine Massage in der eigenen Wellnessoase nach einem anstrengenden Tag!. Und dazu ist nicht einmal viel Aufwand nötig: bauen Sie in einem Raum eine Matratze oder eine Massageliege auf, legen Sie sanfte Musik auf, nutzen Sie Raumdüfte und ein gutes Massageöl, und gönnen Sie Ihrem Partner, sich oder Freunden nach Feierabend etwas ganz besonderes!

 

Positive Wirkungen einer Massage


Massagen wirken entspannend und heilend auf Seele, Körper und Geist. Diese Wirkung kann durch die Verwendung von Massagerollern noch gesteigert werden.


Massagen tragen bei zu…


…psychischem seelischen Wohlbefinden und innerer Ausgeglichenheit,

indem sie entspannen, erfrischen und neue Kräfte aktivieren. Als Gegenpol zum oft „stressigen“ Alltag können Massagen helfen, ein seelisches Gleichgewicht wieder her zu stellen und sogar bei depressiven Verstimmungen unterstützend wirken.


…körperlichem Wohlbefinden und Gesundheit

Massagen können eine Reihe ganz direkter positiver Auswirkungen auf das Immunsystem und das körperliche Gleichgewicht haben und eine nachhaltige präventive Wirkung:



Zudem wirken sie auch, wenn es um einfach ums Thema „Beauty“ geht:


 


Formen und Ausführungen von Rückenrollern


Massageroller gibt es in allen möglichen Ausführungen und Formen, je nachdem, für welchen Körperbereich sie verwendet werden:


Es gibt Massageroller…


…für Kopf- und Kopfhautmassage

Für die Kopfhaut gibt es inzwischen einen Massagestab, der die Akupunkturpunkte des Kopfes anregt, aber auch spezielle Massageroller, klein oder mit Edelsteinen, speziell für die Kopfmassage konzipiert.


…für den Gesichts- Hals- und Nackenbereich

Für diesen Bereich gibt es u. A. ganz spezielle, kleine Rückenroller mit Griff und drehbarem Roller mit Noppen, mit dem einfach über die kleineren Partien dieses Bereiches gefahren werden kann.


…für die Rücken- und Ganzkörpermassage

Vom ganz einfachen Gerät wie dem bekannten Igelball gibt es für die Rücken- und Ganzkörpermassage Massageroller aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Formen und Farben, die meisten einfachen Geräte haben einen Griff und meist ein bis mehrere feste oder drehbare Kugeln, die dann beim Bewegen und Druck Muskelpunkte besonders gut treffen. Ebenso gibt es benoppte Rollen,

Als Besonderheiten gibt es Massageroller mit Edelsteinkugeln oder Geräte, die elektrisch oder batteriebetrieben sind und Massageroller, in die direkt Massageöl oder Cremes eingetragen werden können, das dann während des Rollens direkt auf dem Körper verteilt wird.


…für die Fußmassage

Spezielle Roller für die Fußmassage, die man unter den Tisch stellen kann, gibt es aus Holz – läuft man darauf oder rollt man die Füße darauf ab, werden die Füße angenehm massiert und die Fußreflexzonenpunkte angeregt.